Der Rubbelfix-Adventskalender für die Rubbelfans aus Schleswig-Holstein ist wieder verfügbar. Lotto SH hat mit ihrem Adventskalender ein ganz besonderes Konzept, denn der Kalender ist individuell befüllbar.

Außerdem wird das günstige Weihnachtslos mit Spitzengewinn in Höhe von 50.000€ eingeführt. Das Weihnachtslos bietet sich als ideale Füllung für die 24 Türchen an. Die Kalender und Lose sind an jeder Annahmestelle in Schleswig-Holstein verfügbar. Ob der Rubbelfix-Kalender ein tolles Geschenk für die Vorweihnachtszeit ist, klären wir im Check.

Anzeige
Karamba Rubbellose Ad

Der Wandkalender: aufklappbar und individuell

Rubbelfix-Kalender aufgeklapptFür nur 2,95€ erhält man den Wandkalender im kompakten Ziehharmonika-Stil. Das ist praktisch, denn so lässt sich der sonst sperrig-große Kalender leicht nach Hause transportieren. Die Gestaltung ist im kinderfreundlichen Cartoon-Look gehalten: der Weihnachtsmann und sein Elfen-Team verzieren den nach unten auffaltbaren Kalender. Aber Achtung: trotz der Gestaltung sind Rubbellose nicht für Kinder geeignet (Spielteilnahme ab 18 Jahren).

Ein toller Vorteil bei Rubbelfix: der Kalender ist individuell befüllbar. Viele andere Bundesländer bieten nur vorausgefüllte Kalender an, doch in Schleswig-Holstein kann der Spieler frei entscheiden, welche Lose die Weihnachtszeit verschönern sollen. Das nördliche Bundesland bietet verschiedene 1€- und 2€-Lose an, so kostet der Rubbelfix-Adventskalender in der günstigsten Ausführung 26,95€.

Tipp: auch die Glücksrakete lässt sich prima in den Kalender einfügen. Damit verlängert sich der Rubbelspaß bis ins Neujahr, denn die Zusatzziehung findet am 1. Januar im TV statt. Ein tolles Highlight für das 24. Türchen.

Das Weihnachtslos im Detail

Weihnachtslos von Lotto SHAls ideale Füllung für den Kalender bietet sich das Weihnachtslos an. Es kostet nur 1,00€ pro Los und bietet einen attraktiven Spitzengewinn von 50.000€ an. Das ist sehr erstaunlich, denn viele 1€-Lose bieten nur Spitzengewinne zwischen 1.000€ und 5.000€ an.

Natürlich geht dies etwas auf die Kosten der Gewinnchance: bei einer Auflage von 2,5 Millionen Weihnachtslosen gibt es den Spitzengewinn nur einmal: das macht eine Gewinnchance von 1 zu 2,5 Millionen. Die Chance auf überhaupt einen Gewinn ist sehr gut: fast jedes zweite Los gewinnt. Davon sind jedoch viele Negativ-Gewinne (750.000x 0,50€ Gewinn) oder Null-Gewinne (300.000x 1,00€ Gewinn). Die Gewinnausschüttung liegt bei mäßigen 45%.

Spielerisch erwartet den Kunden gewohnte Kost: sechs Felder sind aufzurubbeln. Sind drei Gewinnbeträge identisch, wird der Betrag gewonnen. Die Gestaltung ist so fröhlich-bunt wie der Kalender.