Ein neues Rubbellos bieten die österreichischen Lotterien an: mit dem “Bling Bling”-Los haben Spieler die Chance auf bis zu 25.000 Euro. Das Rubbellos macht mit frechen Tiermotiven auf sich aufmerksam und wird derzeit durch zwei große Gewinnspiel promotet. Alle Informationen und unsere Meinung zum neuen 2 Euro-Rubbellos findest Du hier.

Bling Bling Los Ganze Ansicht

“Bling Bling” im Detail

Das Rubbellos ist, auch wenn die Motivwahl eher schräg ist, ein klassisches “drei Felder = Gewinn”-Rubbellos. Wir vermuten, dass der Veranstalter gezielt jüngere Spieler mit diesem Los locken möchte. Zu gewinnen gibt es auf einer Los-Auflage von 1,6 Millionen Lose insgesamt zweimal 25.000 Euro, fünfmal 2.500 Euro, 400 mal 100 Euro sowie unzählige Kleingewinne von 2 bis 20 Euro.


Die Gewinnchance auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 800.000. Es gibt insgesamt 532.657 Gewinnerlose. Das bedeutet, dass ungefähr jedes dritte Los gewinnt. Bling Bling ist online auf Win2Day verfügbar und kann an den Lottoannahmestellen gekauft werden.

Ein wichtiger Anhaltspunkt zur Bewertung von Sofortlotterien ist die Gewinnausschüttung. Eine Gewinnausschüttung von 50 % bedeutet, dass auf jeden Euro Einsatz im Durchschnitt 50 Cent als Gewinn ausgeschüttet wird.

Beim “Bling Bling”-Rubbellos liegt die Gewinnausschüttung bei 57,5%. Dies ist ein guter Wert.

Werbeaktionen zum Los

Die Österreichischen Lotterien promoten das Los mit zwei Kampagnen, die so verrückt sind wie das Los selbst:

Rubbellos.at RAP VIDEO Contest

Findige Musik- und Videomacher dürfen sich an einem Rap-Video probieren, das im Text “Bling Bling”, “Rubbellos” und “Gewinn” verwendet. Unterstützt wird die Aktion vom Radiosender Kronehit. Als Gewinn wartet ein großes Youtube-Werbebudget und eine professionelle Tonstudio-Aufnahme samt Stretchlimo-Auftritt. Bis Ende September 2018 können Beiträge eingereicht werden.

BLING BLING-Haltestellen

Bling Bling Bushaltestellen-FotosKein Gewinnspiel, aber eine lustige Werbeaktion:

einige Bushaltestellen in Wien, Salzburg und Graz wurden mit interaktiven Werbebildschirmen ausgestattet. An diesen können Wartegäste Bilder von sich machen und so mit wenig Aufwand zum Werbegesicht des neuen Loses werden. Weitere digitale Werbescreens in den Innenstädten strahlen diese Bilder am Folgetag aus. Außerdem sind die Bilder auch online und können dort mit Freunden geteilt werden.